Die größte Auswahl an Zypressen Thuja Smaragd

info@zypressen-smaragd.at
MON – SON : 8:00 -19:00
+49(0)15222108390

Hinweis Zur Pflanzung

– Wenn Sie möchten, dass die Zypressen schnell zusammenwachsen, empfehlen wir Ihnen einen Abstand zwischen 40 und 60cm.
– Graben Sie einen Graben oder ein Loch aus, der/das mindestens 10cm breiter und tiefer ist als die Wurzelballen.
– Setzen Sie die Zypressen mit Jutasack in die Löcher oder in den Graben. Dann werden die Zypressen mit der «ein wenig besseren Erde» angehäufelt und niedergedrückt (die Wurzeln müssen nicht abgerissen werden).
– Nach drei Tagen ohne Gießen der Zypressen kann mit dem regelmäßigen Gießen begonnen werden, mit dem man aber nicht übertreiben darf. Die Erde soll feucht (nicht nass) sein, um den Wurzeln die Entwicklung zu ermöglichen (wenn die Erde zu nass ist, haben die Wurzeln keinen Zugang zur Luft und entwickeln sich nicht).
– Gießen Sie das Wasser auf die Erde, nicht auf die Blätter.
– Gießen Sie Ihre Zypressen nie in den heißen Mittagsstunden.
– Gießen Sie die Zypressen alle drei Tage nach der Pflanzung mit ca 15 Liter Wasser je Pflänzling und dies ca 15 Tage lang zu wiederholen (5 Wiederholungen).
– Im ersten Jahr nach der Pflanzung ist das Gießen im Zeitabstand von 3–4 Wochen mit ca 15 Liter Wasser je Pflänzling empfehlenswert.

Düngung

– Für eine gute und kräftige Entwicklung sollte man die Thuja ab dem zweiten Jahr nach der Pflanzung ein bis zweimal jährlich düngen. Die erste Düngung im Frühjahr sollte mit einem Volldünger mit Magnesiumanteil erfolgen, um das Wachstum zu unterstützen. Eine Gabe von 25 g pro laufenden Meter ist hier ausreichend.
– Der Hochsommer (Ende Juni bis Juli) ist ein geeigneter Zeitpunkt für die zweite Düngung. Nach jedem Düngen sollten die Pflanzen auch noch einmal kräftig gegossen werden.
– Ein Problem für die Zypressen ist das Streusalz im Winter. Wie alle Nadelgehölze reagiert sie auf Salz sehr empfindlich. Erkennbar ist dies an braun verfärbten Zweigspitzen in Bodennähe. Man sollte die Pflanze dann zurückschneiden und den Boden gut wässern, um auf diese Weise das Salz auszuspülen.
– Die Zypressen vertragen es auch nicht, wenn sie von Ihren Haustieren beziehungsweise von Haustieren Ihrer Nachbarn gegossen werden.

Wachstum und Schnitt

– In einem Jahr wachsen die Zypressen ungefähr bis zu 20cm in die Höhe und bis zu 8cm in die Breite (das erste Jahr nach dem Pflanzen weniger).
– Gerade bei Hecken ist ein regelmäßiger Schnitt unerlässlich, um einen guten und gesunden Aufbau der Pflanzen zu erhalten. Zypressen-Hecken sollten von Anfang an jedes Jahr geschnitten werden, sonst verkahlen und altern sie frühzeitig. Geschnitten wird so, dass die Hecke oben schmaler bleibt als unten. Der Querschnitt zeigt somit eine Trapezform. Geschnitten wird am besten im Juni und Juli, denn in der anschließenden, ab August beginnenden zweiten Wachstumsphase verwachsen die Schnittstellen sehr gut und die Hecke behält ihr harmonisches, gleichmäßiges Aussehen. Grundsätzlich ist die Zypressen sehr schnittverträglich, allerdings darf nicht ins alte Holz geschnitten werden, denn hier entstehen neue Triebe nur sehr zögerlich – wenn überhaupt. Ein Tipp: Zypressen nicht an sonnigen Tagen schneiden, so lassen sich Verbrennungen an den bisher verdeckten Triebteilen vermeiden.
– Mit dieser Maßnahme erreichen Sie ein beschleunigtes Wachstum der Zypressen in die Breite und damit auch ein schnelleres Ausfüllen der „Lücken“ zwischen ihnen. So erhalten Sie eine smaragdgrüne Hecke, die Sie vor lästigen Blicken und Lärm schützen wird.

Garantie

Auf die wichtigste Gegebenheit was einen erfolgreichen Anwuchs angeht, nämlich die Wachstumsbedingungen, die exakte Beachtung unserer Anleitung und die Wetterumstände, haben wir leider keinen Einfluss. Und vor allem können wir das auch nicht kontrollieren. Deswegen können wir keine offizielle Anwuchsgarantie geben. Es ist nicht so, dass wir jeden mit Probleme ohne Pardon fallenlassen. Wir stehen mit unserer Arbeitweise dicht an unseren Kunden. Da wir die Pflanzen selber liefern, wissen wir fast immer, ob die Pflanzen einigermaßen so wie in unserer Anleitung beschrieben, eingepflanzt sind.

Wenn Sie bei der Pflege und Anpflanzung den Leitfaden genau benutzen haben, besteht nur ein sehr geringes Restrisiko, dass die Pflanzen nicht anwächst. Wenn Sie dem Zustand der Pflanzen nicht Vertrauen, können Sie uns jeder Zeit Fotos von den Pflanzen zuschicken. Wir können Ihnen dann einen Rat für die weitere Pflege der Pflanze geben. Unsere Kunden haben diese Möglichkeit bereits genutzt und nach unserem Rat wurde die Hecke wieder schön grün.

Sobald eine Änderung an den Zypressen auftritt, informieren Sie uns bitte sofort.